MINIPHÄNOMENTA in Bayern

Freude am Forschen fördern

weiterführende Schulen
Sprachschlauch; Foto Alexander Hierl

Nachbautag mit schulinterner Lehrkräftefortbildung

Ein Nachbautag mit schulinterner Lehrkräftefortbildung (SchiLf) ermöglicht es Ihrer Schule, in das didaktische Konzept der MINIPHÄNOMENTA einzutauchen und gleichzeitig eigene Experimentierstationen für das Schulhaus zu bauen, an denen sofort angefangen werden kann zu forschen und entdecken!  

Nachbau

In der Nachbauphase werden innerhalb von vier bis fünf Stunden bis zu zehn Experimentierstationen der MINIPHÄNOMENTA durch die Schulfamilie (Eltern, Schüler*innen und Lehrkräfte) erstellt. Die dazu notwendigen Baumaterialien und eine mobile Werkstatt mit allen Gerätschaften werden angeliefert und aufgebaut. Es wird in Zweier- bis Vierergruppen nachgebaut, insgesamt können bis zu 32 Personen gleichzeitig arbeiten. 

Folgende Leistungen beinhaltet die Nachbauphase:

  • Begleitung von unseren MINIPHÄNOMENTA-Referenten während der gesamten Bauphase
  • Das benötigte Material, z.B. auf Maß geschnittenes Buchensperrholz, Schrauben, Lasur
  • Eine komplette mobile Werkstatt für bis zu 32 Teilnehmer*innen (vom Akkuschrauber bis hin zum Glasschneider) für die Schule während der Nachbauphase
Wichtig. Sie entscheiden wie viele Exponate Sie möchten: mindestens  fünf bis maximal zwanzig Experimentierstationen können pro Fortbildung nachgebaut werden. 

Schulinterne Lehrkräftefortbildung

Im Anschluss des Stationen-Nachbaus tauchen die Fortbildungsteilnehmer*innen in das didaktische Konzept der MINPHÄNOMENTA ein. Innerhalb von ca. zwei Stunden erleben Sie, wie vielschichtig sich Fragen entwickeln und wie hilfreich das konkrete Handeln die Entwicklung eigener Vorstellungen fördert. Die Teilnehmer*innen bekommen allerlei Informationen, diskutieren, experimentieren und lernen, die MINIPHÄNOMENTA sinnvoll zu begleiten und im eigenen Unterricht zu nutzen. 

Folgende Leistungen beinhaltet die SchiLF:

  • Vortrag über die Wirksamkeit interaktiven Lernens (Didaktischer Theorieteil)
  • Praktisches Experimentieren mit den gebauten Stationen 
  • Genetisches Lernen unter Einsatz der selbstgebauten Stationen

Inkl. aller beschriebenen Materialien, Dienstleistungen und Fahrtkosten berechnet die MINIPHÄNOMENTA in Bayern für einen Nachbautag inkl. Schulinterne Lehrerfortbildung (SchiLf) derzeit 4.615,00 €  zuzüglich 7% MwSt. (Stand 06/2023)

Sie sind für Ihre Schule an einem Nachbautag interessiert?
Dann treten Sie mit uns hier in Kontakt!