Wir feiern Jubiläum!20 Jahre Campangebote zur Berufsorientierung

JubiläumJubiläum

Angeklopft und Nachgefragt

Wir haben bei unserer ehemaligen Camp-Teilnehmerin Isabella Rehberger angeklopft und nachgefragt, wie sich ihr beruflicher Werdegang seit der Teilnahme am Forscherinnencamp bei KAESER Kompressoren SE entwickelt hat. Sie hat uns einen spannenden Einblick in ihre Erfahrungen und Tätigkeiten gegeben. Hier geht's zum Interview.

Da ich mich während meiner Schulzeit mehr auf das Abitur fokussiert habe als auf meine berufliche Zukunft, hatte ich ein wenig Entscheidungsangst. Im Alltag bekommt man meist Frauen in sozialen Berufen vorgelebt. Da ist eine Tätigkeit im technischen Bereich eher untypisch. Das Forscherinnen-Camp hat mir jedoch meine Ängste genommen, da ich es „vorgelebt“ bekommen habe, wie es ist, in einem technischen Feld tätig zu sein. Ich konnte mich selbst sehr gut in diesem Bereich sehen. Und so kam es auch schon zu meinem Maschinenbau Bachelor und anschließend zu meinem Master in Technologiemanagement.

Franziska Seidenschwarz, Mitglied Alumninetzwerk
  • Bastian, 16 Jahre - DigiCamp 2021 bei AUDI AG
    "Es hat mich sehr gefreut beim DigiCamp dabei gewesen zu sein, weil es mir persönlich viel Spass gemacht hat. Jetzt könnte ich mir vorstellen in so einem Beruf zu arbeiten und eine Ausbildung in so eine Richtung zu machen. Ich habe jetzt ein gewisses interesse mich weiterzubilden, um besser zu werden. Deswegen wollte ich mich für die drei tollen Tage bedanken."

„Das Projekt […] war entscheidend für meine Ausbildung. Durch diese Woche hab ich mich entschieden, dass ich in diesem Berufsfeld eine Ausbildung machen möchte.“

Veronika Seitz, Mitglied Alumninetzwerk

  • Annamarie, 13 Jahre - Mädchen für Technik-Camp 2019 bei der Verbundausbildung FUCHS Europoles GmbH & Pfleiderer Neumarkt GmbH  dabei: 
    "Im Camp habe ich das Löten neu gelernt; das konnte ich vorher nicht und ich wusste auch nicht, was das überhaupt ist und dass es so viel Spaß macht. [...] Ich würde das Camp sofort einer Freundin empfehlen, weil es ihr bestimmt Spaß machen würde unter Gleichaltrigen zu sein und weil wir viele praktische Erfahrungen in einem schönen Unternehmen kennen gelernt haben."
  • Theresa, 15 Jahre - Forscherinnen-Camp 2019 bei ZF Passau & Universität Passau:
    "Das 3D-Programm selbst auszuprobieren hat mir mega Spaß gemacht. Ohne das Camp wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass ein MINT-Studium ein Weg für mich wäre." 
     
  • Lorenz, 13 Jahre - Hightech live! 2019 bei emz – Hanauer GmbH & Co KGaA, HORSCH Maschinen GmbH, QUADRUS Metalltechnik GmbH:
    "Die Führungen und die Gespräche mit Ausbilder*innen und Azubis sind interessant und informativ gewesen und die Projekte, die wir umsetzen durften, waren sehr spannend. Ich habe viel über Winkelmessung, Biegung und Kantenschleifung gelernt. Ich könnte mir jetzt durchaus vorstellen bei diesen Firmen zu arbeiten."

1. digitales Mädchen für Technik-Camp

„Unsere Tochter Svenja ist völlig begeistert von den bisherigen zwei Tagen. Es ist erfrischend zu sehen, mit wieviel Liebe und Herzblut die Auszubildenden diese Sache angehen.  Mit dem Blick für das Detail und der Prise Gelassenheit, die es erfordert, die Kids an den Bildschirm zu fesseln. Eine wirklich tolle Aktion. Auch wir beiden Erwachsenen haben uns durch die professionelle Präsentation und die tollen Einblicke in die Aufgabenbereiche der Firma Diehl begeistern lassen. Vielen, vielen Dank allen Beteiligten!“
Silvia und Peter Wedemeyer

"Seid so offen für diese neue Erfahrung wie möglich. Ihr werdet neue Menschen kennenlernen und damit auch neue Ideen und Ansichtsweisen und könnt so über euren Tellerrand hinaus blicken."

Eva Rippel, Mitglied Alumninetzwerk

  • Zita, 13 Jahre - Mädchen für Technik-Camp 2020, Bosch Rexroth AG:
    "Das Camp hat mich in meinem Berufswunsch bestärkt! Ich werde mit Sicherheit was Handwerkliches und Technisches machen - auf keinen Fall im Büro. Es könnte durchaus sein, dass es was mit Metall ist, denn das gefällt mir einfach sehr gut.“
     

  • Pierre, 16 Jahre - DigiCamp 2019, AIRBUS Defence and Space GmbH: 
    "Wir konnten viel für unsere berufliche Zukunft mitnehmen, zum Beispiel auch die Entwicklung unseres eigenen Geschäftsmodells für effizientere Mobilität.“
     

  • Victoria, 16 Jahre - Technik-trifft-Umwelt-Camp 2019, C.A.R.M.E.N. e.V. , ESKUSA GmbH, GSW Gold SolarWind Management GmbH, MINT-Region Straubing-Bogen, TUM Campus Straubing für Biotechnologie und Nachhaltigkeit:
    "Das Camp gibt den Teilnehmern aufgrund des vielseitigen Programms einen wirklich guten Überblick über die verschiedensten Facetten der Nachhaltigkeit, insbesondere wie wir auch in Zukunft nachhaltig und trotzdem mit guter Lebensqualität leben können."

„Es macht ihr sehr viel Spaß und sie meinte beim Abendessen, dass sie endlich einen Zugang zur Informatik gefunden hat.
Es ist wunderbar, dass Sie den Mädchen eine solche Möglichkeit bieten“.

Karolin Wölkl, Mutter eine Teilnehmerin des Forscherinnen-Camps
 

  • Kimberley, 16 Jahre - Forscherinnen-Camp 2019 bei KAESER Kompressoren SE & Hochschule Coburg:
    "Ich fand es cool, dass wir die Möglichkeit haben, das Unternehmen kennen zu lernen und überall reinzuschnuppern. Es ist auch total super, dass wir uns so gut mit den Ingenieurinnen unterhalten können und sie mit allen möglichen Fragen löchern dürfen."
     
  • Lena, Steffi, Nicole und Daniela - Mädchen für Technik-Camp 2019 bei Schnupp GmbH & Co Hydraulik KG:
    „Ich hätte echt nicht gedacht, dass dieses Camp so lustig wird. Hier in der Firma hat man das Gefühl, den Leuten macht ihre Arbeit wirklich Spaß und sie brennen für das was sie tun. Wir sind davon so angesteckt. Wir arbeiten hier aber nicht nur, sondern haben auch ein cooles Freizeitprogramm mit Werwolf, Lachflashabenden und Klettern.