StartApp - Medienkompetenzen fördern

Wie lernen Kinder und Jugendliche mit dem Smartphone verantwortungsvoll umzugehen? Wie erreichen sie mehr digitale Fähigkeiten? Die StartApp-Projekte des Bildungswerks der Bayerischen Wirtschaft (bbw) e. V. unterstützen dabei, digitale Themen ins Klassenzimmer zu bringen und die Medienkompetenz der Lehrer/innen und Schüler/innen zu stärken. Die in Kooperation mit dem JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis konzipierten medienpädagogischen Angebote, können die Lehrkräfte unmittelbar und unkompliziert in ihrem Unterricht einsetzen.

Bei StartApp quick erfahren Schüler/innen von externen medienpädagogischen Fachkräften, was in und hinter den Apps steckt, die sie tagtäglich nutzen. Fragen, die einen Schulvormittag lang eine Rolle spielen und zum Teil in Gruppenarbeit bearbeitet werden, sind zum Beispiel: Welche Funktionen sind bei einer App wertvoll? Wie kommt eine App in den Store? Welche Kosten entstehen bei der Entwicklung? Was darf meine App und was nicht? Welche Apps haben das Zeug erfolgreich zu werden? In der Auseinandersetzung mit diesen Themen denken die Schüler/innen kritisch über Apps und deren Nutzung nach und entwickeln Zukunftsvisionen für eine ideale App.

 Einige Schritte weiter gehen die Schüler/innen bei StartApp group – dem Angebot, das über drei Vormittage geht. Hier gestalten Schüler/innen ebenfalls unter der Ägide von Medienpädagogen eigene mobile Anwendungen oder Spiele (zum Beispiel mit Hilfe von Actionbound oder HP Reveal). Mit dem MIT App Inventor erlernen die Jugendlichen das Programmieren mittels der Programmiersprache Blockly.

StartApp quick ist für Mädchen und Jungen ab Jahrgangsstufe 6, StartApp group für Schü-ler/innen ab der 8. Klasse konzipiert.

Wer Interesse hat und mit der eigenen Klasse teilnehmen will, kann sich unter www.tezba.de/aktuelleprojekte/startapp/ anmelden.

Für Lehrkräfte, die StartApp quick in Eigenregie durchführen möchten, bietet das bbw – ganz neu – die StartApp Handreichung an. Diese unterstützt dabei, die medienpädagogischen Projektinhalte in den eigenen Unterricht zu integrieren. Auf über 50 Seiten hat das bbw die pädagogischen Materialen für die Projektdurchführung zusammengetragen. Es wird auf technische sowie zeitliche Rahmenbedingungen Rücksicht genommen, so dass das Projekt unter unterschiedlichen Bedingungen im Unterricht oder als Projekttag verwirklicht werden kann. Hilfestellung bieten zudem zahlreiche Hinweise aus der Praxis (zum Beispiel zu den Themen „BYOD – Bring your own device“, Akkuladung, Nutzung von mobilen Daten). Die Handreichung kann unter www.tezba.de/aktuelleprojekte/startapp-fortbildung/startapphandreichung/ kostenfrei heruntergeladen werden.